KURZSCHLUSS (Black Comedy)

 

 

Eine Komödie im Dunkeln von Peter Shaffer

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurzschluss

Die Bühne ist hell erleuchtet, die Figuren des Stückes tappen aber im Dunkeln. Bruno Miller,
ein mäßig begabter Bildhauer, will seinen Schwiegervater in spe mit den “ausgeliehenen”
Möbeln seines Freundes und Nachbarn Harald beeindrucken. Ein Kurzschluss taucht seine
Wohnung plötzlich in Finsternis. Situationskomik und erhellende Missverständnisse sind das
Resultat: Alle stolpern und stürzen. Gleichzeitig wähnen sie sich unsichtbar und somit un-
beobachtet. Die Verlogenheit in den Beziehungen tritt deutlich zu Tage. Ein amüsantes,
turbulentes und erhellendes Spiel um Schein und Sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Personen und ihre Darsteller

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bruno Miller:

 

Michael Bähnsch

 

 

 

Sabine Macke:

 

Liane Schneider

 

 

 

Hermine Frohwein:

 

Mini Einfalt

 

 

 

Oberst Macke:

 

Hubert Stratmann

 

 

 

Harald Sperling:

 

Johannes Konrad

 

 

 

Cleo:

 

Anette Kenzle

 

 

 

Alexej Schupanski:

 

Stephan Einfalt

 

 

 

Juri Godunow:

 

Markus Fitzel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stephan Einfalt (Regie u. Bühnenbild),  Carola Snehotta (Souffleuse),  Bettina Ederle,Liane Schneider,Susi Zelinka (Maske), Hannelore Zingler (Kostüme),  Lisbeth Pfletschinger (Inspizienz),  Werner Mayer, Josef Leutenmaier (Bühnenbau).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pfeil_rechts1

zur Bildergalerie

 

 

 

 

 

 

 

Pfeil_rechts1_klein

Übersicht

 

 

 

 

 

 

© Theaterkreis Biberach-Asch e.V.